WebBanner 468x60pxHerzlich Willkommen beim Eissport-Verein Krefeld 1978 e.V.

Eislaufen und Eiskunstlaufen im Traditionsverein!
Eislaufen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Eiskunstlaufen vom ersten Schritt bis zum Hochleistungssport.
Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung und der guten Betreuung durch unsere qualifizierten Trainer und Übungsleiter.
Sprechen Sie uns für weitere Fragen und Anregungen an: E-Mail: info@ev-krefeld.de

levlogo1Der Eissport-Verein Krefeld 1978 e.V.  ist Mitglied im Eissport-Verband Nordrhein-Westfalen e.V. 

Westfalen Cup 2015 in Dortmund: Krefelder Eiskunstläufer-/innen wieder erfolgreich

Geschrieben von Cordula Meisgen am .

Doppelerfolg für Alexandra Rymarev und Nathalie Grund

Beim diesjährigen Westfalen Cup 2015, ausgerichtet auch als Kadernachweiswettbewerb am Bundesleistungsstützpunkt Dortmund mit Teilnehmer-/innen aus verschiedenen Landesverbänden, gelang es den Krefelder Eiskunstläufer-/innen erneut, sich mit Podestplätzen und guten Platzierungen erfolgreich zu behaupten. Der Westfalen Cup diente auch der letzten Formüberprüfung für die in zwei Wochen stattfindenden  NRW Landesmeisterschaften.

Alexandra Rymarev siegt bei den Anfänger Mädchen - Silber für Nathalie Grund

Besonders erfolgreich waren hier die jungen Nachwuchstalente Alexandra Rymarev (11 J., EVK) und Nathalie Grund (11 J., EVK), die in der Kategorie Anfänger Kür gleich einen Doppelerfolg einfahren konnten. Alexandra Rymarev musste als letzte Starterin in der stark besetzten Kategorie aufs Eis und sicherte sich letztendlich mit großem Vorsprung den ersten Platz und damit den einzigen Sieg für Krefeld. Ihre bisher beste Saisonleistung rief auch Nathalie Grund ab, die gleich dahinter den Silberplatz belegen konnte.20150208 westfalen cup 2 Emelie Groenert rundete mit Platz zehn das gute Ergebnis ab. Ebenfalls einen Podestplatz und Silber sicherte sich Nikita Remeshevskiy (11 J., SCK) mit einer sehr guten Kürleistung bei den Anfänger Jungen. Alle vier Teilnehmer-/Innen treten bei den kommenden NRW Landesmeisterschaften an.

 Christina Wunsch wieder auf dem Podest

Einen weiteren Podestplatz sicherte sich erneut die 10-jährige Christina Wunsch (EVK). In der Kategorie der jüngeren Teilnehmer belegte sie bei den Figurenläufer A nach fehlerfreier Kür den Silberrang. 20150207 westfalen cup 2015 figurenlaeuferEdwin Anisimovs (9 J., EVK) musste sich als einziger Junge in dieser Mädchenkonkurrenz behaupten und war dabei mit Platz 4 sehr erfolgreich.

Xenia Rymarev und Christina Fitz verpassen Podest nur knapp

In den höheren Startkategorien der Nachwuchs Damen und Herren sicherten sich die Eiskunstläufer-/innen einige TOP 5-Platzierungen und verpassten teilweise nur denkbar knapp das Podest. Mit gerade mal 0,8 Punkten verpasste Xenia Rymarev (12 J., EVK) mit Platz vier im Gesamtergebnis das Podest. Mit der zweitbesten Kürwertung und abermals fast 70 Punkten in der Gesamtwertung unterstrich sie ihre gute Form und ihr hohes Leistungsvermögen. 20150208 westfalen cup nachwuchs damen EVKChristina Fitz (14 J., EVK) überraschte mit persönlicher Bestleistung im Kurzprogramm und einem erstmals im Wettbewerb sauber gesprungenen Doppelaxel. Damit belegte sie zwischenzeitlich den 4. Platz. Mit einer guten Kür belegte sie im Gesamtergebnis abschließend einen guten fünften Platz und erzielte mit fast 69 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Mit den Plätzen 9 und 10 sicherten sich Julia Eichmann (13 J.,) und Jule Groenert (12 J.), beide EVK, ebenfalls ein gutes Ergebnis.

 Jimmy Atila mit Doppelaxel

In der Kategorie Nachwuchs Herren lief es auch für Jimmy Atila (EVK) gut. Nach spätem Saisonstart zeigt die Leistungskurve wieder deutlich nach oben. Das 11-jährige Talent verpasste zwar mit Platz vier das Podest, setzte sich aber mit einem schönen Doppelaxel und nahezu fehlerfreien Programmen vom Rest der übrigen Konkurrenz ab.

 Lotta Horrix und Carolin Lethen behaupten sich in der Konkurrenz

Im großen Teilnehmerfeld der Neulinge Mädchen gelangen Lotta Horrix und Carolin Lethen (beide 12 J., EVK) ebenfalls wieder zwei schöne Platzierungen. Beide steigerten dabei innerhalb einer Woche erneut ihre jeweilige persönliche Punktebestleistung. IMG 20150202 WA0003Nach dem Kurzprogramm lag Lotta Horrix zwischenzeitlich mit Platz drei noch auf Podestkurs. In der Kür verlor sie zwei Plätze und belegte dennoch am Ende einen schönen fünften Platz, mit nur einem Punkt Rückstand auf die Podestplätze. Nur knapp dahinter belegte Carolin Lethen den siebten Platz. Emma Schülke (SCK) musste wegen Krankheit leider ihren Kürstart absagen.

Die weiteren Ergebnisse der jüngsten Teilnehmer:

Figurenläufer A: Lena Sopie Vehrenberg 8. Platz, Laura Mertin, 19. Platz (beide SCK)
Freiläufer 2 A Minikür: 11. Sophie Nele Metelskiy (SCK)
Freiläufer 2 B Minikür: 6. Eleonora Mitsykh, 15. Alona Muzychenko (beide SCK), Freiläufer 1 A Minikür: 7. Franziska Wyschanowski, 13. Nicole Sophie Wagner (beide SCK)

Allen Teilnehmer-/innen einen herzlichen Glückwunsch!

"Offener Brief" von Istvan Szenes

Geschrieben von Cordula Meisgen am .

(Istvan Szenes,  02.02.2015, "Offener Brief an den EVK Vorstand"

36. Auflage Ina Bauer-Pokal 2015 / 1. Ina Bauer Gedächtnis-Wettbewerb
Samstag, 31.01. und Sonntag, 01.02.2015 – Rheinlandhalle Krefeld

„Wenn ich mich recht erinnere, habe ich den letzten Ina Bauer-Pokal vor etwas 8 Jahren gesehen. Der Besuch des diesjährigen Ina Bauer-Pokals am 31.01. war für mich eine der schwersten Gänge in meinem Leben. Es sind so viele Zufälle zusammen gekommen, was kaum zu glauben ist. Es war ihr Geburtstag, der 7. vergangene Wochentag, an welchem sie gestorben ist und ihre Glücksnummern waren 3, 6 und 9. (Meine Ina war extrem abergläubisch). Aber ich wollte unbedingt bei diesem Wettbewerb dabei sein.

Ina Bauer-Pokal 2015: Glänzende Talentshow

Geschrieben von Cordula Meisgen am .

Krefelder Eiskunstläufer-/innen überzeugen auf heimischem Eis

Mehr als erfolgreich verlief die 36. Auflage des Ina Bauer-Pokals, ausgerichtet auch als der 1. Ina Bauer Gedächtniswettbewerb. Über 155 Eiskunstläufer-/innen aus NRW sowie aus fünf weiteren Landesverbänden präsentierten auf hohem Leistungsniveau eindrucksvolle Darbietungen und spannende Kürwettbewerbe auf dem Eis in der Rheinlandhalle Krefeld. Die insgesamt 34 Eiskunstläufer-/innen des Eissport-Vereins Krefeld (EVK) und des Schlittschuh-Clubs Krefeld (SCK) präsentierten sich dabei glanzvoll und verbuchten zahlreiche Podesterfolge sowohl in den Kategorien des jüngsten Nachwuchses als auch in den höheren Startkategorien der Neulinge, Nachwuchs-, Jugend- und Juniorenklasse und erwiesen der im Dezember 2014 verstorbenen Namensgeberin Ina Bauer mit den gezeigten Leistungen die allergrößte Ehre. Die Anfangsnervosität, sich auch auf heimischen Eis bestmöglich zu präsentieren, schwand schnell nach den ersten verbuchten Erfolgen. Mit insgesamt 8 Siegen, 3 Silberplätzen und 5 Bronzeplätzen zählten die Krefelder Eiskunstläufer-/innen mit zu den erfolgreichsten Teilnehmer-/innen dieses Wettbewerbs.

Information: Europameisterschaften im Eiskunstlaufen

Geschrieben von Cordula Meisgen am .

Derzeit finden die Europameisterschaften vom 26.01. bis 01.02.2015 in Stockholm, Schweden, statt. Mit dabei ist auch die Essenerin Nicole Schott, die am Donnerstag, den 29.01. im Kurzprogramm der Damen an den Start geht. Für sie ist es gleichzeitig die erste Europameisterschaft. Hier können die Ergebnisse verfolgt werden: http://www.isuresults.com/results/ec2015/index.htm 

Weitere Infos finden sich auch auf der LEV NRW oder auf der DEU Internetseite. Live-Übertragungen sind leider überwiegend nur im Pay TV / Eurosport 2 angekündigt.

36. Auflage Ina Bauer-Pokal 2015 / 1. Ina Bauer Gedächtnis-Wettbewerb

Geschrieben von Cordula Meisgen am .

Startreihenfolgen

Aktuelle Mitteilung: Die Auslosung der Startreihenfolgen für alle ausgeschriebenen Wettbewerbskategorien ist erfolgt und ab sofort über nachstehende Links im Veranstaltungs- und Ergebnisdienst auf der Homepage des LEV NRW e.V. abrufbar.

http://www.lev-nrw.org/docs/event/1396/OBO/index.htm (Figurenläufer, Kunstläufer, Anfänger BK 6, BK 7)
http://www.lev-nrw.org/docs/event/1396/NJS/index.htm (Anfänger, Neulinge, Nachwuchs, Jugend, Junioren)
Wir wünschen allen Teilnehmern, Betreuern, Begleitern, Offiziellen und Gästen eine gute Anreise!

Presseankündigung: Nachwuchstalente erweisen Ina Bauer die Ehre

Geschrieben von Cordula Meisgen am .

In diesem Jahr richtet der Eissport-Verein Krefeld 1978 e.V.  bereits die 36. Auflage des Ina Bauer Pokals  am Wochenende Samstag, 31. Januar und Sonntag, 01. Februar 2015 in der Rheinlandhalle Krefeld aus. Gleichzeitig wird der Wettbewerb als 1. Ina Bauer Gedächtnis-Wettbewerb ausgerichtet, in Gedenken an die im Dezember 2014 verstorbene Namensgeberin und Initiatorin dieses Wettbewerbs Ina Szenes-Bauer.

Der Ina Bauer-Pokal erfreut sich großer Beliebtheit und verbucht für die diesjährige Auflage eine Rekord-Teilnehmerzahl von über 155 Eiskunstläufer-/innen aus NRW sowie aus fünf weiteren Landesverbänden (Hamburg, Sachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Bayern) sowohl in den Kürwettbewerben der jüngeren Teilnehmer-/innen (Freiläufer, Figurenläufer, Kunstläufer und Anfänger Kürklassen) als auch in den höheren Startkategorien Neulinge, Nachwuchs, Jugend und Junioren. Die Krefelder Eiskunstläufer-/innen des Landes-Leistungsstützpunktes mit ihren Trägervereinen Eissport-Verein Krefeld 1978 e.V. und Schlittschuh-Club Krefeld 1978 e.V. sind bei ihrem Heimspiel mit 34 Teilnehmer-/innen ebenfalls stark vertreten. Darunter finden sich auch die Teilnehmerinnen der diesjährigen Deutschen Nachwuchsmeisterschaften.

Weihnachtsmärchen 2015

Hier Tickets  für alle Veranstaltungen bestellen! Ab 1. Oktober 2015!

Tickets Weihnachtsmärchen

Video Weihnachtsmärchen

Sie möchten einen kleinen Ausblich auf vergangene Weihnachtsmärchen?
Schauen Sie sich doch einfach mal unsere Viedos an.
Zu den Videos