Neuigkeiten aus dem Eiskunstlauf

NRW Landesmeisterschaften 2015: Medaillen und Erfolge

Veröffentlicht in Ergebnisse

Alexandra Rymarev gewinnt Anfängerkonkurrenz - Weitere Medaillen für Krefelds Nachwuchs-, Jugend- und Juniorenteilnehmer-/innen

 

lm2015 vorankuendigung foto alleMit einer Medaillenausbeute von 1 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze und insgesamt 18 Top-Ten-Platzierungen kehrten die 22 Krefelder Eiskunstläufer-/ innen vom Eissport-Verein Krefeld (EVK) und Schlittschuh-Club Krefeld (SCK) äußerst erfolgreich von der diesjährigen NRW Landesmeisterschaft aus Dortmund zurück. Dabei verpassten sechs Krefelder Talente mit jeweils Platz vier nur um Haaresbreite das Podest. Bei den jüngsten Teilnehmerinnen sicherte sich Alexandra Rymarev (EVK) souverän Gold. Im Nachwuchs-, Jugend- und Juniorenbereich gingen Silber an Xenia Rymarev (EVK) und Nicole Heger (SCK) und über jeweils Bronze freuten sich Christina Fitz (EVK) und Antonia Storm (SCK).

In der Kürkategorie der jüngsten NRW Talente gelang Alexandra Rymarev (11 J., EVK) bei den Anfänger Mädchen Kür ein Sieg der Extraklasse. Sie gewann souverän, fehlerfrei und mit deutlichem Vorsprung vor der gesamten Konkurrenz. Neben der besten technischen Wertung für ihre anspruchsvollen Doppelsprünge und Pirouetten erzielte sie mit ihrem erfrischenden und fröhlichen Laufstil auch Höchstwerte im Ausdruck und in der Präsentation ihrer Kür. Damit begeisterte sie Preisgericht und Zuschauer gleichermaßen. Mit nur einem hundertstel Punkt Rückstand verpasste hier Nathalie Grund (11 J., EVK) mit Platz vier das Podest, die ebenfalls eine sehr gute Leistung zeigte. Bei den Anfänger Jungen konnte Jonas Schwitalla (12 J., SCK) bei seinem verspäteten Saisondebüt ebenfalls einen guten vierten Platz belegen, ebenso gelang ein vierter Platz Lara Pogacs (15 J., EVK) bei den Anfänger Mädchen Breitensport. Weitere Top-Ten Platzierungen gelangen Laura Paffen und Emelie Groenert (beide EVK) mit den Plätzen acht und neun und mit schönen Programmen bei den Anfänger Mädchen.

 Xenia Rymarev und Christina Fitz überzeugen in der Nachwuchsklasse der Damen

Die Geschwister Rymarev sind derzeit auf Erfolg programmiert. In der Nachwuchsklasse der Damen überzeugte die ältere Schwester Xenia Rymarev (12 J., EVK) ebenfalls erneut. Mit einer sehr guten Leistung sowohl im Kurzprogramm als auch in der Kür unterstrich Krefelds Vertreterin bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft ihr Talent und  holte sich damit die Silbermedaille. Den Vorzug musste sie dabei nur ihrer stärksten Konkurrentin aus Dortmund lassen. Mit einer Gesamtwertung von über 72 Punkten bestätigte sie zudem erneut ihre Saisonbestleistung. Die 12-jährige wird auch beim Deutschlandpokal im März die Krefelder und die NRW Fahnen vertreten. Die derzeit starke Position der Krefelder Damen in der Nachwuchsklasse unterstrich Christina Fitz (14 J., EVK) mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Christina Fitz zählt derzeit aus Krefelder Sicht mit zu den positivsten Überraschungen der Saison. Verletzungsbedingt spät in die Saison gestartet, trumpft die 14-jährige Sportlerin nun zum Saisonende stark auf. In der Kür gelangen ihr als Einzige in der gesamten Konkurrenz zwei saubere Doppelaxel. Mit diesem Ausrufezeichen und einer sehr guten Gesamtpräsentation sicherte sie sich hier verdient die Bronzemedaille.Das gute Gesamtergebnis komplettierten Jule Groenert (EVK) mit Platz 8, Julia Eichmann (EVK) mit Platz 9(trotz offenen Schnürsenkels) und Carina Jabunin mit Platz 13.

Jimmy Atila mit Doppelaxel zu persönlicher Bestleistung

Bei den Nachwuchs Herren verpasste Eiskunstlauftalent Jimmy Atila (11 J., EVK) mit Platz vier das Podest, da auch diesmal das Dortmunder Bundeskadertrio noch nicht zu schlagen war.

Aber das Krefelder Eiskunstlauftalent konnte im erneuten Vergleich den Abstand bereits deutlich verringern. Dies gelang Jimmy Atila mit einer Traumpunktzahl von über 87 Punkten und einer damit um 10 Punkte gesteigerten persönlichen Bestleistung, mit welcher er noch nicht einmal sein gesamtes Potenzial ausschöpfte.

Silber für Nicole Heger - Sturzpech für Celine Alexy

Auch in den höheren Startkategorien der Jugend- und Juniorenkategorien sicherten sich die Krefelder Damen, die allesamt auch beim Deutschlandpokal im März antreten werden, jeweils erfolgreich eine Medaille und sehr gute Platzierungen. Bei den Jugend Damen gelang Nicole Heger (14 J., SCK) mit dem Gewinn einer weiteren Silbermedaille das beste Ergebnis aus Krefelder Sicht. Nach einem guten Kurzprogramm bereits auf Platz zwei liegend, ging sie in der Kür mutig an den Start und wagte dort neben Doppelaxel auch einen Dreifach-Salchow. Leider konnte sie die vor ihr liegende Konkurrentin nicht ganz einholen, aber mit der Silbermedaille bestätigte sie erneut ihre gute Entwicklung der Saison. Knapp verpasste Carlota Bustos Knoblich (14 J., SCK) mit Platz vier das Podest. Nach überstandenem grippalem Infekt reichte die Kraft für zwei anspruchsvolle Programme noch nicht wieder ganz aus. Celine Alexy (13 J., EVK) unterstrich mit Platz sechs das gute Gesamtergebnis bei den Jugend Damen.

Antonia Storm sichert sich Bronze vor Fiona Meisgen

In der zweithöchsten Startkategorie der Landesmeisterschaften, der Junioren Damen, konnte sich Antonia Storm (17 J., SCK) nach einem spannenden Wettbewerb über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Nach einem fast fehlerfreien Kurzprogramm nur mit einem halben Punkt Abstand hinter Fiona Meisgen (15 J.,EVK) liegend, gelang ihr in der Kür dann mit einer guten Vorstellung und einem sauber gezeigten Doppelaxel der entscheidende Punkt für den Sprung aufs Treppchen hinter den starken Konkurrentinnen aus Dortmund und Essen. Wie eng die beiden Krefelder Junioren Damen beieinander liegen, machte das Gesamtergebnis wieder einmal deutlich. Mit  88,01 Punkten zog Antonia Storm mit nur einem halben Punkt Vorsprung an Fiona Meisgen vorbei, die mit einer technisch mutigen Kür und ebenfalls sehr guten 87,52 Punkten den vierten Platz belegte und die übrige Konkurrenz auf damit auf Abstand halten konnte.

 Neulinge Mädchen mit gelungenem Debüt

 Ebenfalls im Feld der Neulinge Mädchen schlugen sich die Krefelder Debütantinnen sehr gut und konnten in ihrer fast allesamt ersten Neulingssaison bereits gute Plätze in den Top-Ten und im Mittelfeld belegen. Beste Krefelderin war hier Emma Schülke (SCK, 12. J.) mit Platz neun, gefolgt von Lotta Horrix (EVK) auf Platz zehn und Carolin Lethen (EVK) auf Platz 11. Zwischenzeitlich belegte Lotta Horrix dank eines sehr guten Kurzprogramms sogar Platz 5. Julia Pelle und Josefine Brüggen (beide EVK) belegten mit guten Leistungen die Plätze 18 und 21..

 Alle Ergebnisse im Überblick:

Junioren Damen:
Antonia Storm, 3. Platz
Fiona Meisgen, 4. Platz

 Jugend Damen:
Nicole Heger, 2. Platz
Carlota Bustos Knoblich, 4. Platz
Celine Alexy, 6. Platz

 Nachwuchs Damen:
Xenia Rymarev, 2. Platz
Christina Fitz, 3. Platz
Jule Groenert, 8. Platz
Julia Eichmann, 9. Platz
Carina Jabunin, 13. Platz

Nachwuchs Herren:
Jimmy Atila, 4. Platz

Neulinge Mädchen:
Emma Schülke (SCK), 9. Platz
Lotta Horrix (EVK), 10. Platz
Carolin Lethen (EVK), 11. Platz
Julia Pelle (EVK), 18. Platz
Josefine Brüggen (EVK), 21. Platz

Anfänger Mädchen A:
Alexandra Rymarev (EVK), 1. Platz
Nathalie Grund (EVK), 4. Platz
Laura Paffen (EVK), 8. Platz
Emelie Groenert (EVK), 9. Platz

 Anfänger Jungen Kür:
Jonas Schwitalla (SCK), 4. Platz

Anfänger Breitensport BK 6:
Lara Pogacs (EVK), 4. Platz

Weihnachtsmärchen 2015

Hier Tickets  für alle Veranstaltungen bestellen! Ab 1. Oktober 2015!

Tickets Weihnachtsmärchen

Video Weihnachtsmärchen

Sie möchten einen kleinen Ausblich auf vergangene Weihnachtsmärchen?
Schauen Sie sich doch einfach mal unsere Viedos an.
Zu den Videos