Presseberichte

Stups Kinderzentum: Spendenübergabe des EVK aus "Eismarathon-Aktion"

Ein herzlicher Empfang - eine berührende Spendenübergabe - ein großer Dank an den EVK
Verbunden nochmals mit einem herzlichen Dankeschön an alle Mitwirkenden und Unterstützer unserer Spendenaktion für das Stups Kinderzentrum in Krefeld dürfen wir nun mitteilen, dass wir im Rahmen eines Besuchstermins im Stups Kinderzentrum den bei unserem Eismarathon gesammelten Spendenbetrag in Höhe von 400,00 Euro übergeben konnten. Auf die herzliche und freundliche Einladung zu einer persönlichen Spendenübergabe hat sich eine kleine Delegation des Eissport-Vereins Krefeld 1978 e.V. auf den Weg gemacht.

Begleitet wurden die Vertreterinnen des Vorstandes (Frau Meisgen, Frau Lethen) dabei von Karin Driessen (78), die als älteste Teilnehmerin aus der Eisfitness am Marathon mitgewirkt hat sowie von Carolin Lethen (13), die als eine der jüngsten Teilnehmer-/innen ihre Marathonrunden gelaufen ist. Beide in Stellvertretung für alle emsigen Mitläufer-/innen des Marathons. stups kinderzentrum station pflege auf zeit besuch

 Das Stups Kinderzentrum wird über diesen Besuch einen Pressebericht herausgeben, den wir nach Veröffentlichung in der Presse an dieser Stelle ebenfalls bekannt geben.

Mehr als herzlich empfangen wurden wir bei unserem Besuch von Frau Nancy Gasper, Leiterin des Stups-Kinderzentrums, von Frau Karin Meincke (Bürgermeisterin und Oberin der DRK Schwesternschaft) sowie von Frau Nadja Joppen (PR, Kommunikation). Stellvertretend für die gesamte Einrichtung wurde dem Eissport-Verein Krefeld ein herzliches Dankeschön für die Spende ausgesprochen und auch eine große Anerkennung für eine solch kreative und schöne Gemeinschaftsaktion des Vereins!

 Der Besuch im Stups Kinderzentrum war gleichermaßen intensiv, beeindruckend, mitnehmend, fröhlich, und auch sehr berührend. Wir konnten uns ein tiefes Bild darüber machen, dass hier und mit dieser Einrichtung etwas Großartiges und gleichzeitig Ermutigendes auf den Weg gebracht worden ist. Wir konnten uns auch mehr als überzeugen, dass unsere Spende den richtigen Ort gefunden hat. Der Spendenedarf ist trotz vorhandener Kostenträger weiterhin hoch, um hilfsbedürftigen Kindern und ihren Familien ein Stück Zugehörigkeit, Hilfe und etwas Lebensqualität zu geben. Unser Besuch erstreckte sich auf fast 3 Stunden inklusive einer Besichtung der gesamten Einrichtung. Dabei hat uns auch die zweijährige L.(Name nicht veröffentlicht) fröhlich und neugierig begleitet. Sie leidet an einer schweren Krankheit und wird nach dem Abendbrot dann über Nacht wieder an die Sauerstoffmaschine und Beatmung angeschlossen. Die Zeit, die uns trotz des umfangreichen Arbeitspensums in dieser Einrichtung gewidmet wurde, war bemerkenswert.

 Auf der Station „Pflege auf Zeit“ bekam der Teddybär nun unser Unterschriften-T-Shirt übergezogen. Es steht ihm sehr gut ;-) stups kinderzentrum baer begruesst uns auf der Ausfluegler station

 Einige Informationen zur Idee und zur Entstehung der Einrichtung: Das Stups-Kinderzentrum, ein Hilfsnetzwerk für Kinder und Familien, ist in seiner Form noch einzigartig in Deutschland. Mit einer Großspende aus dem  RTL Spendenmarathon 2011 konnte das heutige Gebäude gekauft, umgebaut, renoviert und eingerichtet werden. Vielen ist auch bekannt, dass die Musikerin und Sängerin Andrea Berg aus Krefeld diese Einrichtung ebenfalls seit Beginn sehr unterstützt. Frau Gasper und Frau Meincke haben uns ausführlich über die seit 2011 begonnene Entstehung und Entwicklung des Hauses berichtet. Das hervorragend durchdachte bauliche Konzept sowie die Gestaltung und praktische, familienfreundliche, liebevolle Einrichtung des Hauses haben uns sehr beeindruckt. Aufgrund der Besonderheit dieser Einrichtung ist zudem der Einsatz und der Bestand an medizinischen und therapeutischen Gerätschaften unbedingt erforderlich.

 Durchschnittlich werden 70 bis 100 Kinder und deren Familien in der Einrichtung selbst und eine größtmögliche Anzahl von Familien auch über den ambulanten Pflege- und Betreuungsdienst betreut. Stups greift in der Not ein, wenn beispielsweise ein Kind viel zu früh, behindert oder sehr krank auf die Welt kommt, da dies für die Familie oft eine extreme Belastung darstellt. Aber auch Familien mit gesunden Kindern finden bei unlösbaren Problemen oder Überforderungen ein Netzwerk zur Unterstützung bei der Versorgung. Pflegefachkräfte unterstützen Familien bei der Bewältigung ihres Alltages. Sie beraten, trösten und leiten Eltern bei der oftmals komplizierten Pflege ihrer Kinder an. Ein großes Netzwerk an Partnern aus Psychologen, Ärzten, Sozialpädagogen, Hebammen, Selbsthilfegruppen, Frühförderstellen, Therapeutischen Einrichtungen jeglicher Art etc. steht dazu zur Verfügung.

 Die Bausteine des Stups-Kinderzentrums sind: (Quelle Infomatonsflyer Stups Kinderzentrum)

-          Integrative Kindertagesstätte für behinderte und nicht behinderte Kinder ab dem 2. Lebensjahr

-          Pflege auf Zeit für schwerkranke, behinderte oder sterbende Kinder, damit Eltern entlastet werden, neue Kraft schöpfen können oder auch um einmal ganz für die gesunden Geschwisterkinder da sein zu können.

-          Das Spiel- und Begegnungshaus steht behinderten, kranken und gesunden Kindern zur Verfügung, deren Eltern die Betreuung ihrer Kinder zeitweise nicht leisten können

-          Im ambulanten Kinderkrankenpflegedienst übernehmen Kinderkrankenschwestern stundenweise oder rund um die Uhr Grund-, Behandlungs-, Palliativ- und Intensivpflege zuhause

 Fazit: Unsere Spende wird bestens und mehr als sinnvoll zum Einsatz kommen! DANKE an alle, die dies möglich gemacht haben!

evk vm2015 teilnehmer eismarathon

 Namentlich für den Eissport-Verein Krefeld bedanken wir uns ganz herzlich für die dazu geleistete Unterstützung! Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder nicht nur sportlich und vereinsintern so engagiert sind, sondern auch ein großes Herz und soziales Engagement an den Tag legen! Der nächste Eismarathon kann also kommen!

Herzliche Grüße, Eissport-Verein Krefeld 1978 e.V.

Weihnachtsmärchen 2015

Hier Tickets  für alle Veranstaltungen bestellen! Ab 1. Oktober 2015!

Tickets Weihnachtsmärchen

Video Weihnachtsmärchen

Sie möchten einen kleinen Ausblich auf vergangene Weihnachtsmärchen?
Schauen Sie sich doch einfach mal unsere Viedos an.
Zu den Videos